Weniger Stress und mehr Effizienz! Guter Vorsatz für 2019

Gute Vorsätze fürs Neue Jahr haben immer eine unangenehme Eigenschaft, sie kosten Selbstüberwindung! Ich will ja etwas erreichen, was ich mit meinen bestehenden Routinen bisher nicht geschafft habe.

Die Frage ist, welche Gewohnheiten bringen mich denn in Stress?

Anatomie von Stress:

Schauen wir mal: Ich lese ein Email, dann das nächste.., ich schau mir meine Post an, lese einen Brief und leg ihn beiseite, dann der nächste.., denke mir, was da bis jetzt alles zu erledigen ist und was zuerst und wie?!  Jetzt kommt auch noch ein Telefongespräch herein, ein Kunde! Dazu kommt noch ein Kollege in mein Büro, er braucht etwas von mir! Dann noch ein Telefonat!  Es wird mir langsam stressig! Da brauch ich erst einmal einen Kaffee….

Zuviel Unerledigtes, das ich mir merken muss, das so sich stapelt und an meiner Batterie saugt, das ist die Anatomie von Stress. Und noch dazu, meine Gewohnheit, etwas zu lesen und beiseite zu legen, um es später zu erledigen, stresst nicht nur, sondern verdoppelt sogar meine Arbeitszeit! 

Mehr Effizienz:

Erledige es sofort! Diesen Befehl gebe ich mir jetzt jedesmal, wenn ich etwas in Angriff nehme und – meine Güte, das kostet mich Selbstüberwindung!! Diese Neugier, was ist das nächste? Und ist das nächste vielleicht doch dringender, wichtiger? Nein, nein, und nein! Ich bin schneller, eine einzige Sache zu starten und sie gleich zu erledigen und dann die nächste wegzuputzen, eins nach dem anderen. 

Ja, ich habe die Zeit gemessen! Ich brauche für über 80% meiner Erledigungen im Büro jeweils unter 2 Minuten. Dafür verwende ich jedes Mittel, das recht ist. Wenn ich telefonisch jemanden nicht gleich erreichen kann, dann bekommt er meine Kommunikation schriftlich, das kann ich eben sofort erledigen. Schriftlich funktioniert überhaupt am besten. Und wenn jemand schriftlich nicht reagiert, probier ich´s eben persönlich usw. 

Was die Setzung von Prioritäten betrifft, habe ich für mich ein simples binäres System etabliert:  „wichtig“ oder „unwichtig“. Wichtiges wird sofort erledigt, Unwichtiges wird entsorgt, ganz einfach.  

 

Buchtipp:

Wen dieses Thema stark interessiert, der findet sicher eine Menge wertvoller Tipps im Buch „Getting Things Done“ von David Allen. Das war früher ein Bestseller, war dann jahrelang vergriffen, und wurde vor ein paar Jahren neu aufgelegt. Das Buch gibt es auch auf Deutsch, hat da aber den Titel „Wie ich die Dinge geregelt kriege.“

Praun & Amm Unternehmensberatung Effizienztipp #4

„Effizienz ist das Verhältnis zwischen einem definierten wertvollen Ergebnis und dem Aufwand, der zu dessen Erreichung notwendig ist.“

Warum arbeiten manche Leute hart und lange, während andere mit weniger Anstrengung wesentlich mehr bewältigen?

In seiner zwanzigjährigen Beratungspraxis sammelte Mag.Johannes Praun dabei eine Menge an Erfahrungen.

Hier ist der vierte einer Reihe von praxiserprobten Tipps um die eigene Effizienz zu verbessern:

4.Tipp zur Effizienz: „Vermeiden Sie Rückstände!“

Als Rückstand ist gemeint eine wachsende Anhäufung unausgeführter Aufgaben, also entweder Nichterledigtes oder Halberledigtes.

Weiterlesen

Wie steigere ich meine Effizienz? – Teil 3

Hier ist der dritte einer Reihe von praxiserprobten Tipps von Mag. JohannesPraun, um die eigene Effizienz zu verbessern:

 3.)   Erledige ich meine Aufgaben besser mündlich oder schriftlich?

Die Frage „mündlich oder schriftlich“ ist fast schon eine Glaubensfrage und spaltet die gesamte Arbeitswelt!

Es gibt auf der einen Seite die vehementen Vertreter der mündlichen Kommunikation. Die schwören darauf, dass sie mit ihrer Methode am besten Dinge erledigen können.

Das hat im Vertrieb durchaus seine Berechtigung. Ein Angebot mit dem Kunden persönlich besprechen bringt sicher mehr Erfolg als ihm dieses nur zu schicken. Auch eine Reklamation des Kunden wird sicher  besser mündlich als schriftlich behandelt.

Allerdings hat der Versuch alles mündlich zu erledigen einige gravierende Nachteile.  Und diese sind die gewichtige Munition der Verfechter der Schriftlichkeit!

Weiterlesen

Wie steigere ich meine Effizienz – Teil 2

Hier ist der zweite einer Reihe von praxiserprobten Tipps um die eigene Effizienz zu verbessern:

2.)   Erledige es sofort!

Sie kommen am besten mit Ihrer Arbeit zurecht, wenn Sie diese sofort erledigen! Binsenweisheit? Schauen wir uns das näher an: Sie nehmen ein Stück Arbeit, lesen es und legen es beiseite um es später zu erledigen. Später nehmen Sie sich die Sache wieder her, lesen sie nochmals durch, und erst dann wird sie erledigt. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Offen gesagt, genau diese Angewohnheit verdoppelt Ihre Arbeit. Sie können in der gleichen Zeit doppelt so viel erreichen wie bisher.  Oder Ihre Leistung in der halben Zeit erbringen, wenn das für Sie schöner klingt.

Die beste Antwort auf Arbeit ist – sie sofort zu erledigen!

Weiterlesen

Wie steigere ich meine Effizienz?

Damit wir wissen, wovon wir sprechen, hier eine gute einfache Definition von Effizienz: „Effizienz ist das Verhältnis zwischen einem definierten wertvollen Ergebnis und dem Aufwand, der zu dessen Erreichung notwendig ist.“

Wenn wir „effizient“ arbeiten, dann erreichen wir das gewünschte Resultat mit einem möglichst geringen Aufwand. Aufwand ist Zeit, Anstrengung, Geld etc.

Warum arbeiten manche Leute hart und lange, während andere mit weniger Anstrengung wesentlich mehr bewältigen?

In meiner zwanzigjährigen Beratungspraxis rückte ich dieser Kernfrage sehr konsequent zu Leibe und sammelte dabei eine Menge an Erfahrungen.

Hier ist der erste einer Reihe von praxiserprobten Tipps um die eigene Effizienz zu verbessern:

1.)  KISS  (Keep It Simple & Short)

Weiterlesen